Korrektorat · den Text von Fehlern befreien

Was bedeutet  Korrektorat eines Textes?

Schau’n wir mal – nein, nicht im Duden-Fremdwörterbuch – sondern bei Wikipedia nach: Ein Korrektor (lateinisch corrector ‚Berichtiger‘) ist eine Person, die Druckvorlagen hinsichtlich Rechtschreibung, Grammatik, Typografie, Stil und sachlicher (jedoch nicht inhaltlicher) Richtigkeit überprüft.

Auch in Zeiten von guten Rechtschreibprogrammen, die dem Verfasser von Computer-Manuskripten zur Verfügung stehen, sind die Fehlerfallen mannigfaltig und allgegenwärtig. Vor allem die deutsche Groß- und Kleinschreibung, die vielen Kann- und Dochnichtkannregeln und die manchmal komplizierte Kommasetzung machen es dem Schreibenden nicht leicht. Und dann die Rechtschreibreformversuche …, zur Zeit befinden wir uns im (seit 2006 verbindlichen) letzten und hoffentlich lange gültigen. Vereinheitlichte Regeln und  Schreibgewohnheiten erhöhen die Lesbarkeit der Texte, und das liegt allen, die veröffentlichen wollen, am Herzen.